Telefon

0 43 31 / 331 336

Öffnungszeiten

dienstags - freitags 10:00 - 18:00 Uhr
samstags - sonntags 10:00 - 17:00 Uhr

Historisches Museum - Sammlung

Das Historische Museum Rendsburg in den Museen im Kulturzentrum...

…ist aus dem noch vielen Rendsburgerinnen und Rendsburgern bekannten Heimatmuseum im Alten Rathaus hervorgegangen und hat eine über 120jährige Sammlungsgeschichte.

Die Darstellung der Stadt- und Garnisonsgeschichte erfolgt durch unsere historischen Stadtmodelle, die ein Markenzeichen und eine Attraktion unseres Museums sind.

In einzelnen Abteilungen gehen wir auf prägnante Abschnitte der Rendsburger Geschichte ein – von der Stadtgründung über den Festungsausbau unter dänischer Hoheit, die Übernahme in preußische Herrschaft, die Befreiung ab 1945 durch britische und nachfolgend norwegische Truppen - bis hin zur Stationierung der Bundeswehr und internationaler NATO-Einheiten.

Wir zeigen die bauliche Entwicklung der Festungsstadt, Uniformen der verschiedenen stationierten Truppenverbände und Rendsburger Alltagsgegenstände aus den Nachkriegsjahren der Weltkriege.  

Die Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Dauerausstellung: vom Betrieb des Eiderkanals ab 1784 bis hin zur 1895 eingeweihten und bis heute meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt. Wir zeichnen dabei die Entscheidung zum Bau sowie die Bauarbeiten und Erweiterung nach - die Geschichte der Eisenbahnhochbrücke und Schwebefähre, das Modell der ehemaligen Drehbrücke sowie historische Schiffsmodelle und diverse Fotografien zum NOK geben einen detaillierten Überblick.

In neu errichteten „Aktivstationen“ können sich die Besucher über den Naturraum Nord-Ostsee-Kanal informieren oder aber an unserer Kinderstation an einem Angelspiel teilnehmen und nebenbei den Geschichten von Käpt´n Blaubär lauschen. Außerdem können Besucher an einem Ruderergometer einen Teil des SH-Netz-Cups nachrudern oder Seemannsknoten üben.

Zusätzlich präsentieren wir Themen, die durch die Kanalbauten eine wichtige Rolle für Rendsburg spielten. Darunter zählen die Rendsburger Zünfte, der regionale Handel mit dem Eisenwarenladen Paul Matz und die beginnende Industrialisierung mit der Carlshütte und den Produkten der Rendsburger Fayence-Fabrik.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!